competenz4u verwendet Cookies (nom nom!). Durch deinen Besuch stimmst du dem zu. Ja Nein

Blog

Lernstrategie und Tipps zur Mathematik Zentralmatura im Jänner 2020

Die Mathematik Zentralmatura steht wieder vor der Tür, und in diesem Artikel erklären wir dir wie du die Prüfung bestehen kannst und was du alles wissen musst.

 

Welche Themen werden kommen?

Die Mathematura an einer BHS und BRP (Berufsreifematura) besteht aus Teil-A und Teil-B Beispielen. Während alle Schultypen die gleichen Teil-A Beispiele lernen müssen, gibt es bei den Teil-B Aufgaben unterschiedliche Kapitel, je nachdem ob du eine BRP machst, eine HAK, HLFS/HUM oder HTL besuchst. (Mehr dazu weiter unten)

 

Wie viele Beispiele kommen?

Die Anzahl der Teil-A und Teil-B Aufgaben variiert jedes mal etwas, jedoch kommen meist 5 Teil-A Aufgaben mit je 3-4 Unterpunkten und 3-4 Teil-B Aufgaben, ebenfalls mit je 3-4 Unterpunkten. Die Teilaufgaben sind alle streng unabhängig voneinander bearbeitbar.

 

Wieviel Zeit hast du zum Rechnen?

Die Arbeitszeit bei der Matura beträgt effektiv 270 Minuten, das sind 4.5 Stunden, also genug Zeit um alles gut durchrechnen zu können. Good news!

 

Grafische Rechner und Geogebra

Du darfst deinen Grafikrechner wie auch Geogebra verwenden. Stelle also sicher, dass du auf jeden Fall zB. deinen TI-Nspire, CASIO ClassPad 2 oder TI-82/84 als treuen Begleiter an deiner Seite hast.

 

Notenschlüssel

Den Notenschlüssel findest du jeweils gleich auf der zweiten Seite deines Prüfungsbogens aufgelistet. Überlicherweise sieht dieser so aus:

 

 

Erreichte Punkte

 

Beurteilungsschlüssel

 

44 - 48

 

Sehr gut

 

38 - 43

 

Gut

 

31 - 37

 

Befriedigend

 

23 - 30

 

Genügend

 

0 - 22

 

Nicht genügend

 

Gibt es Änderungen zu früheren Maturen?

Ja, laut Bundesministerium wurde bei den Clustern W1 (HLFS/HUM) und W2 (HAK) der Begriff "nomineller Zinssatz" gestrichen. Diesen musst du somit nicht mehr lernen. Ansonsten ist im Kern und vom Stoff her bei den anderen Clustern alles gleich geblieben.

 

Empfohlene Lernstrategie

Aus dem Feedback unserer Schüler der letzten Termine wissen wir, dass das Durchrechnen früherer Teil-A Klausuraufgaben die entscheidende Basis für eine positive Matura bildet. Der Grund dafür ist der, dass viele Teil-B Aufgaben Gebiete und Stoff vom Teil-A enthalten, und man diese Teil-B Beispiele somit auch viel schneller lernen kann, wenn man vorher erst den Teil-A intensiv gelernt hat. Zusätzlich solltest du unsere Crashkurse durchgehen, da dir diese das mathematische Verständnis vermitteln, welches du für die Tel-A und Teil-B Aufgaben brauchen wirst. Von den 100% welche man im Unterricht lernt, enthalten unsere Crashkurse nur genau jene 20% an Information, welche man wirklich für die Prüfung braucht.

 

Beste Vorgehensweise beim Lernen

Die beste Strategie lautet daher: Egal welches Thema du lernst, erst immer unseren Crashkurs dazu durchgehen und dann zu dem jeweiligen Thema die empfohlenen Teil-A und Teil-B Aufgaben welche wir direkt unterm Crashkurs mit steigendem Schwierigkeitsgrad haben, fokussieren.

Trigonometrie kam bislang bei jedem Durchgang der Zentralmatura in Mathematik. Du machst also erst zum Beispiel den Crashkurs der Trigonometrie durch und lernst danach direkt darunter die von uns empfohlenen Teil-A und Teil-B Aufgaben, da diese stets von leicht bis schwer geordnet sind, wodurch du den besten Lerneffekt erreichen wirst. Somit kannst du in kurzer Zeit ziemlich gut in diesem Themengebiet werden. Danach arbeitest du im nächsten Kapitel, zum Beispiel den Funktionen, weiter.

Mit dieser Strategie kannst du innerhalb von nur zwei bis drei Wochen alles Wichtige für deine Prüfung lernen!

 

Welche Teil-A und Teil-B Themengebiete werden also mit größter Wahrscheinlichkeit kommen? Wir werden hier alle Cluster untereinander auflisten:

 

 

Teil-A

Grundkompetenzen für alle Cluster!

 

 

  • Trigonometrie
  • Lineare Funktionen
  • Quadratische Funktionen
  • Exponentialfunktionen
  • Differentialrechnung
  • Integrale
  • Wahrscheinlichkeitsrechnung
  • Statistik

 

 

 

 

Teil-B

Für die BRP - Cluster P

 

 

  • Trigonometrie
  • Exponentialfunktionen
  • Gleichungssysteme
  • Integralrechnung
  • Differentialrechnung
  • Wahrscheinlichkeitsrechnung
  • Folgen und Reihen
  • Vektoren
  • Venn-Diagramme
  • Regressionsrechnung

 

 

 

 

Teil-B

Für HFLS / HUM  - Cluster W1

 

 

  • Rentenrechnung
  • Tilgungsplan
  • Kosten- und Preistheorie
  • Gleichungssysteme
  • Integralrechnung
  • Differentialrechnung
  • Lineare Optimierung
  • Regressionsrechnung

 

 

 

 

Teil-B

Für die HAK  - Cluster W2

 

 

  • Rentenrechnung
  • Tilgungsplan
  • Kosten- und Preistheorie
  • Gleichungssysteme
  • Integralrechnung
  • Differentialrechnung
  • Regressionsrechnung
  • Matrizen

 

 

 

 

Teil-B

Für die HTL - Cluster HTL1 + HTL2

 

 

  • Trigonometrie
  • Funktionen
  • Gleichungssysteme
  • Integralrechnung
  • Differentialrechnung
  • Wahrscheinlichkeitsrechnung
  • Vektoren
  • Matrizen
  • Regressionsrechnung
  • Differenzialgleichungen

 

 

 

Motivation für deine Prüfung

Falls du dir beim Lernen manchmal denkst, dass du nicht schnell genug bist, dann liegt das meist daran, dass du schon viel gelernt hast, und der Fortschritt nicht mehr so offensichtlich ist, wie am Anfang. Du wirst mit jedem Beispiel ein kleines Stück besser, und kommst deinem Erfolg somit auch einen kleinen Schritt näher. Wenn du also unsere Crashkurse und die empfohlenen Teil-A und Teil-B Beispiele, wie auch die früheren Maturas, durchmachst, kommst du mit all diesen Beispielen deiner positiven Prüfung viele kleine Schritte näher, wodurch die Matura plötzlich zum Greifen nahe ist.

Es sind die vielen kleinen Schritte welche dich an dein Ziel bringen, also lass dich nicht unterkriegen, hab Vertrauen in deine Fähigkeit, und rechne einfach ein Beispiel nach dem anderen durch. Indem du die Crashkurse und die früheren Maturas fokussierst, wirst du den Stoff der letzten Jahre in nur wenigen Wochen komplett lernen und dir die Matura holen!

 

Bei Fragen freuen wir uns über einen Kommentar oder eine Email.

Wir wünschen dir alles Gute beim Lernen!

Dein competenz4u - Team