competenz4u verwendet Cookies (nom nom!). Durch deinen Besuch stimmst du dem zu. Ja Nein

Kontakt

 

Competenz4u Auf WhatsApp - Du Hast Fragen Zur Zentralmatura Oder Zum Aufgabenpool? Schreib Uns!

Du hast Fragen zur Mathematik Zentralmatura oder zum bifie bzw. bmb Aufgabenpool? Mit dem competenz4u - WhatsApp Channel wirst du uber Neuigkeiten fur die Angewandte Mathematik der BHS informiert, erhaltst wichtige Tipps fur den Teil A und den Teil B aus deinem BHS Cluster bzw. zu den Grundkompetenzen der AHS! Verpasse keine Hilfestellung auf dem Weg zur Zentralmatura oder Berufsreifeprufung (BRP), egal wo du gerade bist.

competenz4u zu den WhatsApp-Kontakten hinzufügen - so gehts:

 

Instructions

Whatsatool QA

Wichtigste Infos zur Zentralmatura

1. Kann ich mit euren Mathematik Videos meine Matura schaffen? 

Ja. Egal ob AHS, BHS oder BRP, die Zentralmatura orientiert sich an den Beispielen aus dem Bifie bzw. BMB Aufgabenpool Mathematik (Offiziell auch: SRDP Aufgabenpool). Wir erklären genau diese Beispiele in kurzen, circa 5-minütigen Videotutorials. Wenn du einen guten Teil dieser Beispiele lernst, schaffst du deine Prüfung, egal ob eine Schularbeit in der Oberstufe auf dich zukommt oder die letzte Matheprüfung deines Lebens: die Zentralmatura.

Wir erklären dir in unseren Videotutorials, wie du diese Aufgaben am schnellsten und einfachsten lösen kannst, und lassen dabei alle unnötigen oder zu aufwändigen Rechenverfahren aus. Dabei verwenden wir:

Geogebra

TI-Nspire

Casio ClassPad II

und TI-82, TI-83 bzw TI-84!

Denn sind wir mal ehrlich: Bei deiner Prüfung geht's um Zeit und du willst deine Matura positiv absolvieren. Zu diesem Zweck sind die Videos darauf ausgerichtet, dir genau nur das beizubringen, was du wirklich für deine positive Prüfung brauchst. Kurz und knackig. 


 

2. Ich bin in einer BHS / BRP - wie lerne ich am besten mit euren Videotutorials für meine Prüfung?

Schritt 1:

Für dich sind die Teil-A und Teil-B Aufgaben vom Bifie bzw. BMB Aufgabenpool am wichtigsten. Wenn du in einer BHS bist, oder die Berufsreifeprüfung (BRP) machen willst, ist der erste Schritt zum Erfolg, dass du deine Tools richtig gut kennst: den grafischen Rechner bzw. Geogebra.

Zu diesem Zweck haben wir spezielle Crashkurse für:

Geogebra, den TI-Nspire, das Casio ClassPad II und den TI-82, TI-83 bzw. TI-84 erstellt, in denen du alle wichtigen Funktionen für deine Zentralmatura lernen kannst.

 

Schritt 2:

Nachdem du deine Geogebra bzw Taschenrechner Skills auf Fordermann gebracht hast, geht's ans Training der Teil-A Videos, welche die Grundkompetenzen der SRDP (Standardisierte Reife- und Diplomprüfung) vom offiziellen BMB Aufgabenpool für angewandte Mathematik erklären. Diese Beispiele sind für alle  Schüler gleichermaßen zu trainieren, egal ob du im Rahmen einer BHS eine:

HTL (Cluster HTL 1 und 2)

HLFS/HUM (Cluster W1)

HAK (Cluster W2) 

BAKIP / BASOP (Cluster P) 

besuchst, oder auch einfach nur die Berufsreifeprüfung (BRP - Cluster P) am Wifi, Bfi, an der VHS oder einem anderen Institut anstrebst. 

Beim Teil-A solltest du die meisten Punkte sammeln, da diese Beispiele etwas kürzer und leichter sind, als die Teil-B Aufgaben. Wenn du auf den Teil-A gut vorbereitet bist und viele Punkte sammelst, brauchst du beim Teil-B nur noch wenige Punkte, um insgesamt positiv zu sein. Es würde sogar der Teil-A ausreichen, um positiv zu sein, selbst wenn du kein einziges Teil-B Beispiel lösen würdest. 

 

Schritt 3:

Natürlich rechnet man auch einige Teil-B Aufgaben vom Aufgabenpool durch, um optimal vorbereitet zu sein. Denn auch wenn die volle Punktezahl beim Teil-B nicht so leicht zu erreichen ist, ein paar Punkte schaffst du auf jeden Fall. Wenn du dich richtig gut mit unseren Teil-B Videotutorials vorbereitest, kannst du hier eine richtig guten Schnitt erreichen und deine Note erheblich verbessern.

 

 

Der Schlüssel zur positiven Mathematura

 

Das Geheimnis zur positven Zentralmatura in Mathematik liegt also grundlegend darin, den Teil-A (weil er einfacher ist als Teil-B) sehr gut zu trainieren, sodass du dadurch allein schon positiv bist. Zur Sicherheit rechnest du natürlich noch so viel vom Teil-B wie möglich, um auch dafür top vorbereitet zu sein.

Wichtig ist hier auch, möglichst zeiteffizient zu arbeiten und die Hilfsmittel wirklich gut zu beherrschen, damit du Funktionen nicht suchen musst und auch genau weißt, welche du in welcher Aufgabenstellung einsetzen musst. Nimm dir also wirklich die Zeit, dir unsere Taschenrechner / Grafikrechner - Crashkurse anzusehen.

3. Wie viele Punkte muss ich bei der Zentralmatura Mathematik erreichen?

Bei der Zentralmatura AHS musst du 16 Punkte im Teil 1 erreichen. Nachdem es jedoch auch 4 "Ausgleichsbeispiele" im Teil 2 gibt, wärst du auch mit 12 Punkten im Teil 1 und 4 Ausgleichspunkten in Teil 2 positiv. Die Ausgleichsbeispiele sind durch ein A in einem Kästchen gekennzeichnet.

Wenn du jedoch die 16 Punkte aus dem Teil 1 nicht erreichst, jedoch insgesamt 24 Punkte durch einen besseren Teil 2 erhältst, bist du trotzdem positiv.

Bei der Zentralmatura BHS musst du 23 Punkte erreichen und es ist egal, wie viele du davon im Teil A holst und wie viele im Teil B. Du könntest also 23 Punkte im Teil A und 0 Punkte im Teil B holen und wärst positiv, oder 10 Punkte in Teil A und 13 in Teil B oder auch alle 23 Punkte im Teil B.

Bei der Berufsreifeprüfung musst du ebenfalls 23 Punkte erreichen, um positiv zu sein und es ist auch hier egal, ob diese aus dem ersten oder aus dem zweiten Teil A kommen. Du kannst somit zB 5 Punkte im ersten Teil A und 18 im zweiten Teil A machen oder auch alle 23 nur aus einem Teil A haben - du bist damit auf jeden Fall positiv.